Tiermedizin ist weiblich

Zukunftskonzepte &-visionen

1. April 2014
von Dr. Christina Lauer
Keine Kommentare

Bitte mitmachen: Studie zur Berufszufriedenheit von Tiermedizinern

Hat das Auswahlverfahren für Tiermediziner einen Einfluss darauf, wie erfolgreich sie später im Berufsleben sind? Diese Frage steht im Mittelpunkt einer von Dr. Jan Ehlers (Kompetenzzentrum für e-learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der Tiermedizin, kurz KELDAT) und Frau Prof. Dr. Tipold (Klinik für Kleintiere) der TiHo Hannover. Dazu brauchen sie Eure Hilfe. Macht also gleich mit bei der Online-Befragung. Hier gehts gleich los.

18. März 2014
von Dr. Christina Lauer
4 Kommentare

Teilzeitmodelle in der Tierarztpraxis: So lassen sich Familie und Beruf vereinbaren

„Man muss sich auch entbehrlich machen wollen.“ So lautet der Rat von Tierärztin Dr. Maike Höch aus Frankfurt. Sie hat es gewagt, in ihrer Praxis neue Wege zu gehen: Alle Tierärztinnen arbeiten in Teilzeit. Wie es dazu kam, und wie ihre Erfahrungen sind, hat sie mir in einem Interview für „Tiermedizin ist weiblich“ erzählt. Weiterlesen →

25. Februar 2014
von Dr. Inke Siewers
19 Kommentare

Beschäftigungsverbot für werdende und stillende Mütter

Fast allen Tierärztinnen und deren Arbeitgebern ist bekannt, dass gerade in der Nutztierpraxis die Gefahren für werdende Mütter und deren ungeborene Kinder groß sind und es somit zu einem Beschäftigungsverbot (§ 4 Mutterschutzgesetz) kommen kann. In diesem Fall erhält die Angestellte weiterhin 100 % ihres Lohnes bis zum Beginn des Mutterschutzes. Dem Arbeitgeber werden alle Kosten von der entsprechenden Krankenkasse erstattet. Was viele jedoch nicht wissen: Diese Regelung zum Schutz der Mutter und des Kindes gilt ebenfalls in der Stillzeit. Weiterlesen →

18. Februar 2014
von Dr. Christina Lauer
Keine Kommentare

Mentoring für persönlichen Austausch zwischen Tierärzten und Studierenden

Im Rahmen des 7. Leipziger Tierärztekongresses stellten Dr. Marion Tischer, Initiatorin der Initiative Rin.da! und Lisa Leiner, Geschäftsführerin der Karriereplattform VetStage eine starke Allianz vor: Gemeinsam wird im Sommer 2014 im Rahmen der Initiative Rin.da! ein Mentorenprogramm gestartet, das die nachhaltige Etablierung von zahlreichen Mentoring-Beziehungen zwischen erfahrenen Tierärzten und Studierenden zum Ziel hat. Weiterlesen →

10. Februar 2014
von Dr. Christina Lauer
1 Kommentar

Mutter Teilzeit – Vater Vollzeit

Soeben stieß ich auf eine aktuelle Statistik, die Erwerbstätigkeit von Frauen und Männern nach der Geburt eines Kindes durchleuchtet. Wenig verwunderlich: Frauen sind meist in Teilzeit oder gar nicht tätig. In nur 1 Prozent der Fälle sind es die Mütter, die einem Vollzeitjob nachgehen, während der Vater in Teilzeit arbeitet. Die Ursachen? Wohl auch die Gehaltsstrukturen. Oder wie seht Ihr das? Was ist Eurer Meinung nach der Grund dafür? Weiterlesen →

30. Januar 2014
von Dr. Christina Lauer
1 Kommentar

Rin.da! in Leipzig: Rein in die Rinderpraxis!

Diesem Appell folgten auch auf dem Leipziger Tierärztekongress zahlreiche Studentinnen der Tiermedizin und Tierärztinnen mit eigener Praxis. Unter dem Motto „Rindermedizin ist weiblich“ hatten die Initiatorinnen Dr. Marion Tischer und Prof. Kerstin Müller aus Berlin am 17. Januar 2014 zu einem Workshop eingeladen. Die über 50 Teilnehmerinnen  versammelten sich, um sich über Zukunftsperspektiven zu informieren und Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu diskutieren. Weiterlesen →

Anja Kranefeld

21. Januar 2014
von Dr. Christina Lauer
13 Kommentare

Verdienst, Weiterbildung & Aufstiegschancen in der Rinderpraxis

„Kalte Dusche oder warmer Regen“. Das war die Frage, die die Zuhörer am Freitag bei der 2. Veranstaltung von „Rin.da! – Frauen in die Nutztierpraxis“ am 17. Januar 2014 in Leipzig bewegte. Die Antworten gab unter anderem die betriebswirtschaftliche Beraterin für Tierärzte Anja Kranefeld aus Moisburg. Ernüchternd die Ergebnisse: Eine Vollzeit-Assistentin in der Nutztierpraxis verdient einen Bruttostundenlohn von 13,13 Euro. Aber immerhin: Denn ihre Kollegin aus der Kleintierpraxis landet bei 11,78 Euro. Wenig verwunderlich: Frauen verdienen im Schnitt 550 Euro weniger im Monat als ihre männlichen Kollegen.

Wer sich nun fragt, woran das liegt, der sollte sich die Vortragsfolien anschauen, die Frau Kranefeld freundlicherweise als Download zur Verfügung stellt. Lasst Euch überraschen …

»Vortragsfolien herunterladen (PDF)

3. Januar 2014
von Dr. Christina Lauer
1 Kommentar

Tiermedizin ist weiblich! Wo ist das Problem?

Hoch motiviert vom unvorhergesehenen Erfolg unserer Facebookseite soll es nun zum Jahresbeginn rege werden auf Tiermedizin ist weiblich. Den Anfang macht ein Beitrag über die Gründe, warum es eigentlich dazu kam, diese Seite ins Leben zu rufen. Gar nicht so einfach, das in einen „kurzen“ Beitrag zu fassen. In diesem Beitrag erfahrt Ihr also mehr über das Phänomen „Tiermedizin ist weiblich“.

Weiterlesen →