Tiermedizin ist weiblich

Zukunftskonzepte &-visionen

Preisfindung in der Tierarztpraxis

Wieviel Netto bleibt eigentlich vom Brutto?

| 2 Kommentare

Habt Ihr Euch auch schon mal gefragt, wieviel Euch eigentlich bei einem bestimmten Bruttobetrag aufs Konto überwiesen wird? Dann habe ich heute einen Linktipp für Euch.

Dass vom Brutto meist nur wenig Netto bleibt, spüren viele jeden Monat. Wenn erstmal der Arbeitnehmeranteil fürs Versorgungswerks, die Kranken- und Pflegeversicherung und der Solidaritätszuschlag, die Lohn- und ggf. Kirchensteuer abgezogen wurden, ist meist die Hälfte vom Brutto schon weg (je nach Höhe des Verdiensts).

Wenn Ihr es jedoch genauer wissen wollt, dann gibt es bei spiegel.de einen einfachen Brutto-Netto-Rechner. Dort gebt Ihr einfach Euer Bruttogehalt, Eure Steuerklasse und die Art der Versicherung an und schon wisst Ihr, was am Anfang des Monats auf dem Konto landet.

Natürlich funktioniert der Rechner auch anders rum: Wieviel Brutto muss ich eigentlich verdienen, um eine bestimmte Summe netto zu bekommen. Allerdings bleibt einem hier nichts anderes übrig, als Ausprobieren.

Autor: Dr. Christina Lauer

Social-Media-Managerin | Bloggerin | Webdesignerin & Tierärztin | Gründerin von Praxismarketing Lauer

2 Kommentare

  1. Moin Christina!
    Schöner Beitrag! – Beim Thema „Verdienst“: Spontane Idee: vielleicht kannst Du ja ein „faires Stellenportal“ auf dieser Seite eröffnen, wo man sich als Arbeitgeber zur Einhaltung bestimmter Bedingungen (Gehalt, Stundenzahl, Urlaubstage, Fortbildungsfrei) verpflichten muß, wenn man ein Stellenangebot aufgeben möchte. Vielleicht ein kleiner Schritt in die richtige Richtung – könnte ich mir vorstellen. Die Mindestbedingungen könnten ja auch für eine anonyme Bewertung freigegeben werden (Noten 1-5)….da fiel mir grad nen Artikel aus den Vetimpulse ein, wo ein Stellenangebot kommentiert wurde.
    Schönes Wochenende
    Ingo

  2. Ich habe schon wiederholt auf einen solchen Brutto-Netto-Rechner zurückgegeriffen. Auf diese Weise kann man sich ohne Hilfe schnell einen Überblick über eventuell zu zahlende Beträge machen. In diesem Bereich kommen ja doch immer wieder Fragen auf und ein solcher Rechner ist schon eine große Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Wenn Du die Einstellungen ändern oder mehr darüber erfahren möchtest, dann klicke auf die Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen